Demografische Entwicklungen führen künftig zu großen Veränderungen in Verbänden und Kommunen. Bisher bewährte Konzepte der Versorgung in der Seniorenarbeit, der Familien- und Jugendhilfe oder der Inklusion sind gefordert, darauf zu reagieren.

Doch welche Auswirkungen hat die Veränderung der Bevölkerungsstruktur für die eigene Organisation? Welche neuen Konzepte gibt es schon in Verbänden und Kommunen? Welche Rolle kommt künftig einem Generationenmanagement zu? Wo liegen Chancen und Hemmnisse für einen derartigen Ansatz?

Dies sind Themen der berufsbegleitenden Weiterbildung „Demografie vor Ort. Generationenmanagement für Verbände und Kommunen“, die im Auftrag des Bayerischen Sozialministeriums erstmals ab März 2017 angeboten wird. Die Weiterbildung ist zertifiziert, praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Sie richtet sich an MitarbeiterInnen in Arbeitsfeldern der Öffentlichen und Freien Wohlfahrt in Bayern, die mit der Aufgabe betraut sind/werden sollen, Netzwerke zwischen den Generationen zu entwickeln und die Auswirkungen des demografischen Wandels bezogen auf den eigenen Verband oder die eigene Kommune konkret zu hinterfragen.

Die Weiterbildung wird als seminaristische Präsenzveranstaltung mit digitalen Elementen von der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm durchgeführt. Die Gebühren für die Weiterbildung betragen pro Kurs 350,- Euro.

Die Weiterbildung wird im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration von der Technischen Hochschule Nürnberg durchgeführt.

 

Logo des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Logo der Technischen Hochschule Nürnberg

 

 

 

Die Weiterbildung wird angeboten mit freundlicher Unterstützung durch:

Sprecherrat der Mehrgenerationenhäuser in Bayern

Logo des Sprecherrats der Mehrgenerationenhäuser in Bayern

 

Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege in Bayern:

Logo der Landesarbeitsgemeinschaft der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege in Bayern

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege

  • Arbeiterwohlfahrt Landesverband Bayern e.V.
  • Bayerisches Rotes Kreuz
  • Der Paritätische in Bayern e.V.
  • Deutscher Caritasverband Landesverband Bayern e.V.
  • Diakonisches Werk Bayern e.V.
  • Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern

Die Spitzenverbände der Öffentlichen Wohlfahrtspflege

  • Bayerischer Bezirketag
  • Bayerischer Gemeindetag
  • Bayerischer Landkreistag
  • Bayerischer Städtetag